take your time. you are coming home to yourself.

hab ein zu hause für meine liebsten dinge gebaut :) mit hilfe von ikea!

hallo ihr lieben!
heute fällt mir nix zu schreiben ein, dafür hat aber heute die sonne so hübsch in mein zimmer geschiehn, dass ich mindestens 100 bilder von meiner wand mit haus machen musste. tadaa. das ist inzwischen eingerichtet. weil ein haus ja noch kein zu hause ist. da müssen mindestens blaue blumen rein! zusammengebaut hab ichs schon vor 'ner weile (in strumpfhosen, die so süß sind, dass sie fast cool sind). daaaanke an alle die das letztens und heute gelesen haben :)

in liebevolligkeit,
Anna-Lee 
🐻 

And when we both grow old
And there is nothing left to say
I want you to know

hallo.

hallo menschen (falls es euch gibt), die das hier lesen oder anschauen wollen. 

ich hab lust hier was zu bloggen und brauch außerdem nen (ach so-)kreativen ausgleich zu dem sonstigen zeug. ich werd denk ich irgendwas zwischen lebensweisheit (und zitaten und sprüchen, vielleicht sogar in gedichtform! aufjedenfall sprachliche bilder!), shopping-haul (unnötige hübsche vomgeldwasichnichthab-sachen), literatur- (ich mach fotos meiner lieblingsbücher) und musik-empfehlungen (youtubelinks zu meinen lieblingsliedern :) (aber schon mal sorry, ein paar meiner lieblingsbands halt ich versteckt in meinem kopf und herz, weil es mich ganz ehrlich ein bisschen mit peinlichem stolz erfüllt 1 von 1578 Likes auf Facebook zu sein) , selfies und/oder selbstdarstellung produzieren. Sollte ich eine kamera oder eine andere idee finden/bekommen/reparieren gibts auch fotos von irgendwelchem irgendwas. anspruch: wie früher, nur weiterentwickelt. Vielleicht schreib ich auch mal texte zu themen, zu denen ich noch nicht gekommen bin, jemandem meine meinung ausführlichst unter die nase zu reiben. auf jeden fall wird das hier wenn dann von allem ein bisschen (von keine ahnung-)was. hauptsache ich kann meinen mitteilungsdrang ausleben :D also wer sich für mich und mein leben interessiert (also auf die art und weise wie man sich für menschen im internet interessiert, sorry es klang irgendwie einfach komisch :D), ohne verrückte Events (haha "Events"), dafür bin ich nämlich zu langweilig - oder die Events. Nur so ein tageintagaus-leben indem ich nicht versuche aus nem alltag auszubrechen, sondern mir mühe gebe mir sowas wie Alltag (bitte gerne ein bisschen routine) einzurichten und den mir schön zu machen. an manchen tagen muss erträglich reichen und manchmal eben schon nur dinge schön für sich selbst zu inszenieren. das wird nicht immer was. trotzdem, der wille zählt. aber vorweg: hier landet nur das positive (das leichte schwere und das schwere leichte)/ nette (=lieb gemeinte, nicht die kleine schwester von sch*** - werde lehrerin, keine schimpfwörter)/ hübsche (auf aussehen bezogen und nicht auf aussehen bezogen)/das gute (also nicht das böse)/ und das luuuuustige. nicht weil ich anderen vor machen muss, dass alles super toll ist-isses nicht (aber nicht-supertoll isses eigentlich auch nicht), sondern weil ich dem negativen (quatsch) nicht sinnlos raum geben will. reicht mal (echt mal). und es auch nichts bringt, sich gegenseitig anzustecken.
aber man kann dem kränkelnden schon ab und zu mal nen (weniger leckeren hauptsache gesundheits-)tee kochen, paar aufbauende worte zukommen lassen und sich in der nähe aufhalten für den notfall (dann ists auch egal wie eklig der andere ist (eklig ist nicht gemein gemeint, nur ehrlich) , bis man sich wieder gefahrlos liebevoll umarmen kann. umsicht ist mein derzeitiges zauberwort.

Also (der satz begann übrigens mit: "wer sich für mich und mein leben interessiert ") der kann hier gerne ab und zu vorbeischauen. ich werds aber sicher auch im internet rumposaunen, wenn ich hier was fabriziert (ich wollte das wort gerne benutzen) bekomme.




kleiner shopping-haul zumdekorierenmeineslebensunbedingt-notwendiger hübscher vomgeldwasichnicht(malselbstverdient)hab-sachen von Flying Tiger


Vielleicht zieh ich das auch nich durch und es bliebt ne leere einleitung (mit super gut versteckten metaphorischen lebensweisheiten ), dann tuts mir ein bisschen leid, aber nicht mir gegenüber, denn ich setz mich nich unter druck mit was, was ich gern machen will, weil ichs gern machen will. wenns ichs nicht mehr gern machen will, dann hat es sich ja selbst aufgelöst irgendwie. irgendwie will ich an dieser stelle auch nochmal unbedingt betonen, dass es sachen gibt die man nicht gern machen will, die aber sozusagen die hindernisse (zur veranschaulichung hier irgendwas aus nem gameboyspiel z.B. wilde Pokemons in Wiesen einfügen) auf dem weg sind, zu der sache DIE MAN UNBEDINGT MACHEN WILL. Wie zum Beispiel Seminararbeiten schreiben, um als Grundschullehrerin unterrichten zu können. oder aber anderes Beispiel -für die, die sich damit tatsächlich nicht identifizieren können (aber es ist wirklich so so toll)-: glücklich zu sein bzw. glücklich zu leben. Sich selber glücklich machen ist manchmal anstrengend. Nich mal das bekommt man geschenkt eh. Vielleicht um wertschätzen zu lernen, was alles so in einem steckt.
Kleine Motivation für alle die bald prüfungen schreiben am rande. ich halt nur so viel moralpredigen, wie ich sie selber brauche. Man sucht seine eigenen fehler ja eh bei anderen.

was ich eigentlich sagen wollte, ich blogg wenn dann nur zum spaß. (wenns jemand liest, machts vielleicht noch mehr spaß -naaa? :D) alsooo genießt jeden meiner blog-einträge als wäre es mein letzter! Danke, wer sich das bis hier hin tatsächlich durchgelesen hat. der oder die liest jetzt auch noch, dass ich sie virtuell dafür anstrahle und umarme :)

 


 

Anmerkungen:

1) ich hoffe es ist ganz okay zu lesen, trotz klammern. irgendwie fällt mir beim schreiben immer noch was ein, was nicht ganz so wichtig ist in erster linie für den satz, aber irgendwie auch besonders wichtig anzumerken, eben als anmerkung zum verständnis des eigentlich gesagtem wichtig und deshalb in klammern.

2) zu stolz zu sein, sich einzugestehen, zu kränkeln und deshalb keinen tee anzunehmen ist im gegensatz zu stolz zu sein unter den 1578 Facebook-Likes einer supertollen band zu sein (also zu den einzigen menschen mit super tollem musikgeschmack -neben silbermond vielleicht- zu gehören), wirklich peinlich. aber hat eben jeder so seine peinlichen momente. hauptsache man kann am ende drüber lachen. :)

3) ich setze nur kommas, wenn ich lust dazu hab oder wo sie hübsch aussehen. genauso groß- und kleinschreibung. genauso alles grammatikzeugs. (Ich kann aber ALLE Grammatikregeln, denn ich werde LEHRERIN.)


alles liebe,
Anna-Lee 🐻



you have to learn the world mostly is grey and that's okay / dresden feb. 2017

uoy


















there is so much beauty in everything / dresden  jan. 2017

_______

ich habe lange überlegt, ob ich den blog überhaupt wieder ins leben rufe. lange zeit fand ich ihn blöd und hab mich geschämt, dafür dass ich hier als kleines mädchen in meinen outfits rumpose, zeige was ich mir alles unnötiges gekauft habe, mich selbstdarstelle. letztendlich bin ich das aber gewesen, und eigentlich pose ich immer noch gern rum in outfits, in denen ich mich wohl fühle, die ich hübsch finde, es mir spaß macht sie zu gestalten. und wenn ich mich über kleine dinge freue, die ich mir kaufe, die ich irgendwo finde, geschenkt bekomme oder bastel, dann zeig ich die noch immer gern. um meine freude zu teilen oder so. und am liebsten fotografier ich immer noch, und bearbeite bilder, um ihnen meine persönliche note, ein gefühl hinein zu geben. liebe es meinen körper zu inszenieren, mich dabei besser wahr- und anzunehmen. ich freue mich, jemanden zeigen zu können, was dabei so rauskommt. dieser blog war immer positiv, wenn auch manchmal melancholisch, weil ich das gezeigt habe, was mir selber gefällt. das soll er bleiben, die schönen dinge festhalten, die schön-glücklichen und die schön-traurigen, und auch die, die schön anzuschauen sind. ich mag hier das an mir zeigen, was ich gern bin.
und wenn ich mir die alten posts anschaue und durchlese, erkenn ich mich darin. und sehe meine entwicklung. vielleicht bin ich jetzt noch ein stück weitergekommnen, hinterfrage mehr und reflektiere vieles intensiver. und bestimmt und hoffentlich sag ich das in zwei jahren wieder, und in fünf jahren, und morgen. aber ich bleibe ich und ich wachse. und nehm mich nicht so ernst und manchmal zu ernst.
das leben kann so schön sein, man muss es nur aus dem richtigen blickwinkel betrachten. und der lichteinfall ändert sich eben manchmal.

genug lebensweisheit und ich-analyse. ein herzliches warmes "hallo - own hero ist wieder da" an alle, die das hier noch oder wieder oder ausnahmsweise lesen. :)

hallo,

















selfies / jan. 2017
Eine der schönsten, mir vorher noch unbekannten ecken von dresden ist wohl der rosengarten. christian hat dort diese schönen bilder von mir gemacht. schaut auf seine facebook-seite, über neue gesichter vor der kamera freut er sich immer <3
https://www.facebook.com/Christian.K.Fotos

edit by me.

I can feel your phantom 
All of me is dark blue 
Picture you just dancing 
Dancing in your old room 
Damn it's such a bad view 

Cause it's hard to attract you 
Got me so dark blue 

Cause it's hard to attract you 
Got me so dark blue 

Cause it's hard to attract you 
Got me so dark blue

Follower

Seitenaufrufe letzte Woche

(c) Anna-Lee Drechsel

don't use my pictures without asking.